Werte eines Werbenden.

Professionell, ehrlich und fair.

Als freiberuflicher Texter ist man natürlich über jeden neuen Auftrag, jeden neuen Kunden froh. Schließlich müssen Miete, Stromrechnung bezahlt und die Familie ernährt werden. Und doch gibt es potenzielle Auftraggeber, über die ich mich nicht wirklich freue, auch wenn sie zusätzliche Einnahmen bedeuten würden.

"Wie oft sagt man Unternehmern, dass es auf die Haltung ankommt? Also fangen wir doch bei uns selbst an."

Ich sehe mich als selbständiger Texter und Online-Marketing-Mensch in der Verantwortung, auch darüber nachzudenken, was meine Arbeit bewirkt. Damit meine ich nicht die Frage, ob meine Texte oder Websites effizient sind, also Wirkung zeigen. Das sollte eine Grundvoraussetzung für jemanden sein, der professionelle Dienstleistungen anbietet. Vielmehr geht es mir darum, mit meiner Arbeit nur Dinge zu unterstützen, hinter denen ich mit gutem Gewissen stehen kann.

Aus diesem Grund habe ich einige Punkte zusammengefasst, die meine Werte und mein unternehmerisches Selbstverständnis widerspiegeln.

  • Zielgruppen sind Menschen, nicht bloß Konsumenten
  • Meine Arbeit soll nicht dazu genutzt werden können, Menschen zu täuschen oder in die Irre zu führen
  • Negative Auswirkungen meiner Arbeit auf Umwelt und Gesellschaft (auch indirekt) sollen so gering wie möglich sein
  • Aufträge von Unternehmen der Atombranche lehne ich ebenso ab wie aus der Rüstungsindustrie - auch von Unternehmen, die diese Branchen unterstützen oder finanziell fördern
  • Bei potenziellen Auftraggebern achte ich auf deren Verantwortungsübernahme in sozialer, ökologischer und ökonomischer Hinsicht

Weitersagen